Freitag, 24. Oktober 2008

Uri Geller Ufos und Aliens ENTLARVT

Unser neuer Blog zur neuen TV SHOW am November

Alles kann passieren. Alles ist möglich. Diese Tatsache macht die Show für mich zum Aufregendsten, was ich jemals getan habe", so der Löffelbieger. Uri Geller zweifelt nicht an der Existenz von Außerirdischen: "Mein Leben lang glaube ich an Ufos und Aliens."


Wir sind wieder mit am Start, diesmal mit einer Shoutbox in der ihr Live mit Diskutieren könnt.

Falls ihr was endeckt habt bitte hier reinkommentieren.

UPDATE:

Tobias:
Das Video von Uri was angeblich aus Istanbul stammt ist ein fake...bzw stammt nicht von dort. das Datum 8.jan 2008 gehört zum Stephenville Ufo Sightung in Texas

Vincent hat sich ns Ohr gefasst und gesagt ich habe das blau/wort nicht verstanden...dabei hat er dumm geguckt und man hat es klar udn deutlich gemerkt...

Danke dafür, falls euch auch was aufgefallen ist bitte Kommentieren

Kommentare:

  1. "Gebt mir einen Grund fern zu sehen!" ARTE !



    ska18

    AntwortenLöschen
  2. das video von uri was angeblich aus istanbul stammt ist ein fake...bzw stammt nicht von dort. das datum 8.jan 2008 gehört zum stephenville ufo sightung in texas

    AntwortenLöschen
  3. Ich verneige mich vor Ska18

    AntwortenLöschen
  4. vincent hat sich ns ohr gefasst und gesagt ich habe das blau/wort nicht verstanden...dabei hat er dumm geguckt und man hat es klar udn deutlich gemerkt...

    AntwortenLöschen
  5. Neiiiin, die Shoutbox is zu Ende!

    AntwortenLöschen
  6. Aliens kommen und Töten uns wir muessen uns dagegen wehren sie sind nicht friedlich keines Wegs....glaubt mir Bitte.

    AntwortenLöschen
  7. warum sehen laut "Augenzeugen-Aussagen" ALLE Aliens gleich aus... haben wohl alle nen bisschen zu oft Sci-Fi sendungen geguckt ohne mal an die frische luft zu gehen.

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir hat sich etwas unfassbares getan nach dem Einfluss von Uri...denn seit dem ist mein Stuhlgang unformbar!!!!

    Unfassbar!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe bei dem ersten Experiment der Uri-Geller Alien-Kontakt Show gestern mitgemacht: Empfangen eines Bildes und unbewusstes Zeichnen dieses Bildes.

    Viele Zuschauer haben gestern ihre Bilder nach Pro7 direkt in die Show geschickt (wo haben die die Emailadresse her? Ich habe keine gefunden!) und es kamen Symbole des Friedens wie Herzen, Tauben und Peacezeichen dabei rum. Ich mächte mal behaupten, dass dies halb-bewusste Bilder waren, die die Menschen da gemalt haben.

    Ich aber habe einfach meine unbewussten Muskelzuckungen mein Bild malen lassen und es kam dabei heraus: eine krakelige Linie von der ich nicht erkennen kann was das sein soll. Bin ich vielleicht der echte "Next Uri Geller"? Hmm, ich sag's Euch in meinem Blog sobald ich herausgefunden habe worum es in meiner Zeichnung gehen könnte. Ich werde mal ein wenig assoziieren. ;-)

    LG, Marcus, der Psychic SEO

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir diese Sendung auch angetan und bereue es zugegebenermaßen immernoch. Nicht dass ich glaube, dass es keine Außerirdischen gibt, im Gegenteil, das Universum ist so riesig groß und selbst auf unserer Erde hat sich selbst in lebensfeindlichen Orten Leben gebildet. Warum auch nicht auf anderen Planeten? Wir existieren ja schließlich auch.

    Aber zurück zur Sendung.
    Als ich den Zentralraum in der Ukraine sah, dachte ich zuerst, in welchem Klassenzimmer sind die denn? So sieht also ein technologisch hochentwickelter Kontrollraum aus? Das sah eher aus wie in einem Studio nebenan. Auf fast jedem Monitor sah man das Radio-Teleskop, so als ob man Angst hätte, dass es jemand in der Zwischenzeit wegnehmen könnte oder diente das nur als Erinnerung - wir sind jetzt in der Ukraine, vor dem Radio-Teleskop. Und dann diese Sache mit den Botschaften versenden... Einfach eine CD in den Computer gesteckt und einen Knopf auf einem kleinen unscheinbaren Kästchen gedrückt und schon weiß das Alien: "Aha, ich bin nicht allein im Weltall." ;-)

    Außerdem, so ein Radio-Teleskop versendet bestimmt nur gaaaanz sehr, sehr wenige Male Signale ins All, denn wenn es ununterbrochen Signale versenden würde, dann würde auch immer ununterbrochen, eine nervtötend laute Sirene heulen, wie wir sie in der Sendung gehört haben... ;-) An so einem Arbeitsplatz möchte ich nicht arbeiten wollen und nicht mal im Nebenstudio...

    Zwischendurch konnte man auch fleißig für "nur" 14 Cent die Minute anrufen, was ich nicht getan habe, da mir bei den Experimenten nichts weiter passiert war, außer der Tatsache, dass ich Herrn Däniken sonst immer als grau-melierten Herrn in Erinnerung hatte und plötzlich strahlten seine Haare in einem galaktisch-jugendlichem Schwarz. Zugegeben, es steht ihm gut, aber es war denoch etwas befremdlich, wie aus einer anderen Welt... Allerdings tat er mir trotzdem etwas leid, denn er passte irgendwie nicht in diese Hokuspokus-Show. Diese Zeit hätte er lieber ganz gemütlich im Kreise seiner Familie verbringen können, oder aber auch - ein neues Buch schreiben.

    Zum guten Vincent Raven... Man mag von ihm denken, was man will, aber Unterhaltung, die irgendwie schon wieder unfreiwillig lustig wirkt, dass kann er gut. Und vor allen Dingen, kann er eine Spannung aufbauen und immer mehr aufbauen und man zittert mit ihm und erwartet am Schluss einen riesengroßen erkenntnisreichen Paukenschlag und es kommt... nichts. Außer das in der Anderswelt auch Seelen wohnen, die noch in keinem Körper gewesen waren. Dazu braucht es schon einen Raben und das Wissen, wie man mit einem solchen spricht, denn ohne dem, hätte man die Antwort vorher nie herausfinden können. Die Farbe Blau, hat ihm der Rabe zugeflüstert. Was er wohl damit gemeint hat? "Mein lieber Brotgeber, setz Dich lieber wieder hin, Du bist mir heute zu blau" ??? Man weiß es nicht, die Zuschauer hatten keinen Knopf im Ohr...

    Bei der Nina Hagen finde ich keine Worte und "ich denke an nichts", denn sie ist so, wie sie ist und das ist auch gut so.

    Johanna Klum war in einigen Dingen kritisch, aber nicht kritisch genug, man hat sich aber denken können, was sie meint.

    Eine Anruferin klang für mich so, als hätte sie ihren Text auswenig gelernt. Sie klang, als würde sie vor Barbara Salisch aussagen müssen.

    Zu den Videos kann ich nichts sagen. Ich war nicht dabei, als sie aufgezeichnet wurden und sehr gut gemachte Fälschungen gibt es leider wie Sand am Meer.

    Ansonsten war für mich die Sendung nichts weiter, als eine Sendung, die man in den nächsten Tagen schon wieder vergessen hat...

    Ähm... wer ist eigentlich Uri Geller...

    AntwortenLöschen
  11. lol, die sendung war ein fall für: "ein fass ohne boden". :)

    AntwortenLöschen
  12. Das war wirklich der letzte Dreck. Also wer das ganze wirklich glaubt, der ist wohl einmal zu oft als Kind von der Schaukel gefallen. Vor allem die beiden angeblichen Entführungsopfer. Wenn man jemanden in Hypnose dazu bringen kann, dass er glaubt er wäre ein Huhn, dann kann man ihn auch dazu bringen zu glauben er währe entführt worden.
    Es gab in der ganzen Show nur zwei gute Aktionen, zum einen wie sie Nina Hagen immer abgewürgt haben wenn sie anfing zu viel Müll zu reden und zum anderen diese sexy Außenreporterin mit dem weiten Ausschnitt. Sorry, bin nunmal ein Mann und fand die einfach sexy.
    Vor allem muss man sich halt auch im klaren sein, dass wenn man nach etwas sucht, man auch was finden kann auch wenn es nicht das ist wofür man es hält. Wenn ich im dunklen durch den Wald laufe und suche nach Aliens, dann werd ich ganz bestimmt irgendwann etwas merkwürdiges sehen, wie Fuchs der hüpft wie ein Kanguru (mein Hund macht das manchmal durchs tiefe Gras). Das ausgerechnet zur Sendezeit mehrere UFOs gesichtet werden ist a schonmal Müll. Wenn man bedenkt, dass die Erde ein einziger Sender für Radiowellen ist, bei den ganzen Fernsehsendern, Funkgeräte, Radios und Handys, da würde es mich nicht wundern wenn Auserirdische uns abhören und sich den Ast ablachen wenn sie so ne Show sehen oder sowas wie Big Brother wo sich welche freiwillig entführen lassen und einsperren um Ihre Dummheit bis in die Tiefen des Alls auszustraheln.
    Also wenn Ich ein Alien wäre und das sehen würde, dann würd ich mir nicht die Mühe machen auf der Erde nach intelligentem Leben zu suchen.

    AntwortenLöschen
  13. Noch ein kleiner Nachtrag zu meinem Kommentar hier gerade. Schaut mal auf Spiegel.de (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,590702,00.html) ein richtig geiler Artikel über die Show.
    Außerdem frage ich mich wieso da in dem Kontrollraum des Radioteleskop keiner irgendwie am Arbeiten war, alle saßen nur da und hatten den normalen Desktophintergrund offen, nicht mal ein Programm im Vordergrund. Bei dem Physiker im Studio lief wenigstens auf 2 oder 3 Monitoren ein paar Programme. Da sieht man doch, dass das ganze nur reine Verarsche war. Mag sein, dass die dort auf einer Militärbasis waren und ein haufen Kohle dafür gezahlt haben, dass die Senden dürfen usw. Aber dass man sich für so einen Müll so eine Mühe macht? Dazu noch das Radioteleskop so auszurichten, dass es so knapp über den Horizont senden ist idiotisch und dann diese Sirene, für was denn??? Wenn jedesmal eine Sirene gehen würde wenn ich mit meinem Handy telefoniere bzw. wenn jeder mit seinem Handy telefoniert, dann bräuchten wir uns über Flugzeuglärm keine gedanken mehr machen. Als ob da eine Rakete starten würde.

    AntwortenLöschen
  14. Der Trick von Kris das Pokerface war ja nur lächerlich. Als die 5 Leuts sich eine Karte aussuchen mussten. Noch schnell einen Gummi rum damit der jenige nicht die anderen Karten sehen kann. Dann malt er fünf Karten an die Tafel. Aber niemand darf sagen welche Karte er gezogen,gesehen hat. Alle haben wohl die gleiche Karte gesehen.

    AntwortenLöschen
  15. Nun geht der Hokuspokus wieder von vorn los. Jaja, ich gebs ja zu, trotzdem schaue ich mir diese Sendungen an. Für mich ist es nur Unterhaltung. Aber sollen diese Sendungen wohl Live ausgestrahlt werden? In der letzten Show, als Vincent Raven auf seinem Platz ausgefragt wurde, war eindeutig ein Filmschnitt zu sehen, als wenn jemand sein Kommentar geschnitten hätte. Bild und Ton machten einen Sprung. Aber vielleicht lag das ja nur am "mentalen Fernsehen". :-))

    AntwortenLöschen