Dienstag, 3. März 2009

Finale 8. Show entlarvt!

Heute ist das Finale!

Es entscheidet sich zwischen Jan Becker, Ully Loup und Manuel Horeth. Wir sind natürlich wieder Live dabei. CHAT IST WEITER UNTEN (Heute sind wir sogar im Chat, also falls ihr Fragen habt oder nur Quatschen wollt sind wir da :P Username: A_TNUG) Ihr könnt uns wie immer helfen die Tricks aufzulösen. Falls ihr denn Trick kennt bitte ein Kommentar hier abgeben. Ihr könnt mir auch mailen : ds_upp@gmx.de


Manuel Horeth:
Sein Act:
Er will das Unmögliche möglich machen: Der smarte Gedankenverdreher Manuel Horeth wird im Finale von „The next Uri Geller“ versuchen, einen Herzenswunsch von Moderator Matthias Opdenhövel zu erfüllen. Dafür muss er sich auf eine heikle Mission begeben – und im Museum seine Fähigkeiten beweisen.
Der Trick entlarvt:
Tor-Trick
Es wurden vorher schon vier Bälle hingelegt. Dieses spontanen Jungs gehörten dazu. Es wird erst so getan als wenn diese zufällig da wären und sich jetz mal verziehen sollten, weil der opdenhövel jetz schiessen soll. dafür das die jungs da angeblich nich hingehören, legen die aber noch die vier Bälle hin und setzen sich dann auf die Stühle daneben.

Manuel hängt seinen "Plan für die nächsten Minuten" ans Netz neben der Torwand. Man staune, er schafft es ohne Hilfe diesen dort aufzuhängen.

Opdenhövel schiesst auf die Torwand, einer der Jungs notiert die Treffer. Als der letzte Schuss getätigt wurde, geht Manuel zu den Stühlen und holt sich einen davon. Um besser an seinen Plan heran zu kommen :P Man erinner sich, vorher schaffte er es auch ohne Stuhl dort anzukommen um diesen aufzuhängen. Er steigt auf den Stuhl, nimmt den Umschlag und packt mit der Hand in der er den Umschlag hat an die Stuhllehne so, das er den dahinter hängenden Zettel (der geschriebene von einem der Jungs) greifen kann.

Jetzt hält er den Umschlag mit der Öffnung nach unten und zieht den Zettel hinter dem Umschlag nach unten hervor. Also aus dem Umschlag selber wurde nie ein Zettel gezogen.(Danke an Michael)
Boxer-Trick
Schaut euch dazu bitte das Video hier an, Criss Angel hat diesen Trick auch gemacht und hier wird er erklärt.



Geldschein-Trick
Die Geldscheine wurden vorher ans Publikum verteilt, alle Nummern sind gleich! Wieder ein einfacher Trick :)

Ully Loup:
Sein Act:
-
Der Trick entlarvt:
Der Faradaysche Käfig (auch Faraday-Käfig) ist eine allseitig geschlossene Hülle aus einem elektrischen Leiter (z. B. Drahtgeflecht oder Blech), deren Innenraum dadurch bei tiefen Frequenzen von äußeren elektrischen Feldern oder elektromagnetischen Wellen abgeschirmt ist. Bei sehr hohen Frequenzen, zum Beispiel von Licht oder ionisierender Strahlung wirken andere Mechanismen der Abschirmung. (Wikipedia.de)





Jan Becker:
Sein Act:
Mentalist Jan Becker ist davon überzeugt: „Wir sind alle mystische Wesen.“ Sollte er gewinnen, sieht er das als Zeichen dafür, „dass wir uns alle immer mehr dem Wunderbaren öffnen.“ Der Berliner will im Finale von „The next Uri Geller“ (Di., 20.15 Uhr) eine lebenslange Verbindung zwischen zwei Menschen schaffen.
Der Trick entlarvt:
Die Zeichnung auf dem Papier ist nicht von der Prominentin, sondern von Jan vorgezeichnet. Deswegen auch das Gummiband und der umgedrehte Block. Wahrscheinlich hat die Prominentin auf ein leeres Blatt gemalt und Jan hat das vorgemalte Blatt raus gezogen. d.h. das gemalte Blatt der Prominentin befindet sich noch unter dem Block.



David Merlini:
Man sieht das die Seile NICHT Brennen, aus der Zwangsjacke konnte er sich leicht befreien da es nicht richtig zugemacht worden ist, sieht zwar so aus ist es aber nicht ;). Man sieht auch wo er sich befreit hat auf der stelle bleibt, seh merkwürdig wenn man weiß das gleich das dritte Seil abbrennen kann. Also das Dritte Seil war die Sicherung.

Street Magic: Tricks werden Folgen...


Quelle: ProSieben

Kommentare:

  1. Torwand: er hat erst nach dem dritten schuß gesagt, dass es insgesamt nur 4 schüsse sind. es ist klar dass opdenhövel die ersten drei unten rechts setz und den vierten oben links. für diese kombi bereitet magier etwa 12 zettel mit möglichen trefferkombis vor. nch dem 4. schuss sucht er den richtigen und gibt vor diesen aus dem umschlag zu ziehen, was er aber nicht tut.

    AntwortenLöschen
  2. Es wurden vorher schon vier Bälle hingelegt. Dieses spontanen Jungs gehörten dazu. Es wird erst so getan als wenn diese zufällig da wären und sich jetz mal verziehen sollten, weil der opdenhövel jetz schiessen soll. dafür das die jungs da angeblich nich hingehören, legen die aber noch die vier Bälle hin und setzen sich dann auf die Stühle daneben.

    Manuel hängt seinen "Plan für die nächsten Minuten" ans Netz neben der Torwand. Man staune, er schafft es ohne Hilfe diesen dort aufzuhängen.

    Opdenhövel schiesst auf die Torwand, einer der Jungs notiert die Treffer. Als der letzte Schuss getätigt wurde, geht Manuel zu den Stühlen und holt sich einen davon. Um besser an seinen Plan heran zu kommen :P Man erinner sich, vorher schaffte er es auch ohne Stuhl dort anzukommen um diesen aufzuhängen. Er steigt auf den Stuhl, nimmt den Umschlag und packt mit der Hand in der er den Umschlag hat an die Stuhllehne so, das er den dahinter hängenden Zettel (der geschriebene von einem der Jungs) greifen kann.

    Jetzt hält er den Umschlag mit der Öffnung nach unten und zieht den Zettel hinter dem Umschlag nach unten hervor. Also aus dem Umschlag selber wurde nie ein Zettel gezogen.

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    wenn du schon aus der Wikipedia zitierst, dann halte dich doch auch an die Lizenz (http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Lizenzbestimmungen#F.C3.BCr_Artikel).
    Ausserdem noch zu Merlini:
    Die Zwangsjacke konnte gar nicht fest zugeschnuert werden, da das letzte Loch der Schnueren auch noch zu locker war.

    AntwortenLöschen
  4. Hello, always i used to check weblog posts here in the early hours in the dawn, for
    the reason that i like to gain knowledge of more and
    more.

    my website - Shannon August

    AntwortenLöschen
  5. Very good info. Lucky me I recently found your blog by accident (stumbleupon).
    I've bookmarked it for later!

    Also visit my site :: this hyperlink

    AntwortenLöschen