Dienstag, 12. Februar 2008

Uri Geller - so funktionieren die Tricks aus der sechsten Show

Kandidat 1: Nicolai Friedrich mit "Es lebe die Liebe"
So könnte dieser Trick funktioniert haben:
Nicolai Friedrich bittet Andrea Sawatzki sich drei Sachen zu merken, eins dem linken das zweiten dem rechten und das dritte sollte sie sich selber merken, dabei die Micros natürlich abdecken. Die man nicht braucht um zu hören was man sagt da es
Richtmikrofone gibt die überall sein könnten (Sofa, unbemerkt am Ohr, Kleidung usw.). Man muss genau sehen das der diesen Schlüssel erst nimmt wo sie den anderen beiden das Hotel und Stadt sagt. Denn wo die Kamera zum Schlüssel geschwenkt hat, hat man schon den Namen der Stadt gesehen, siehe hier: KLICK
Das mit der Nummer auf dem Schlüssel geht so
KLICK
Oder ganz einfach Frau Andrea Sawatzki war vorher eingeweiht!

Kandidat 2: David Goldrake mit "Vorsicht bissig"

Nachtrag: Ganz zu Anfang ist es wirklich noch eine Bambusotter, genauer eine Cryptelytrops macrops (Großaugen Bambusotter). Als der Helfer das Terrariums wieder auf die Bühne bringt, ist es eine Grünatter (Philothamnus battersbyi), die weder giftig, noch aggressiv ist.

Kandidat 3: Farid mit "Rien ne va plus"

Der Trick hat 200$ gekostet und gibt es hier zu kaufen KLICK


Kandidat 4: Alexander Hartmann mit "Perfektes Dinner"
Was meinst du wie dieser Trick Funktioniert hat? Diskutiere bei Kommentare! Jede Vermutung nützt!



Kandidat 5: Vincent Raven mit "Unerklärlich"
Wie ich finde ist dieser Trick daneben gegangen den anscheinend sollte sie die Stimme ihrer Oma Mutt hören, was ich finde absolut Shit von Pro sieben ist. Man hat ja gehört wo Vincent Raven gesagt hat, "Und hast du was gespürt" sagte sie "weiß ich nicht" besser als zu sagen "Ne hab nix gespürt" ;-)
Was meinst du wie dieser Trick Funktioniert hat? Diskutiere bei Kommentare! Jede Vermutung nützt!


Info: Ich werde aus allen Kommentaren dann das Video zusammenstellen, also nix wie ran und Posten ;)

Kommentare:

  1. zu dem Schlangentrick noch dies. Es ist auch offensichtlich, wie der Knoten bei der "wichtigen " Urne eindeutig zu der Person zeigt, die davor steht. Dies ist bei den anderen so nicht der Fall.
    Ich habe mich während des "Tricks" nur darauf konzentiert und wusste daher, wo die Schlange ist

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, werd ich gleich einbinden. Weitere News von euch sind gern gewünscht.

    AntwortenLöschen
  3. Also zu dem Trick von Alexander:
    Ihr könnt nicht einfach sagen, dass es abgelärt ist. Die Prominten würden ihr Image nicht wegen so 'nem Schwachsinn kaputt machen.
    So einfach sind sie eben nicht, die Tricks...

    AntwortenLöschen
  4. Also zur Zeit kann ich den Trick nicht erklären, deswegen brauche ich eure Hilfe, jede Vermutung hilft auch. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Spontan würde ich sagen, der Wasser-Trick war gekauft. Sprich der Promi ist bekanntermaßen Schauspieler und eben einfach nur gespielt - Es wurde ja ein bestimmtes Versuchsobjekt genommen, niemand zufälliges.
    (Und könntet ihr solche Speisen benennen? Ich nicht...)

    AntwortenLöschen
  6. Hey ich hab nen Kommentar zum Farid-Trick aus der letzten Show...

    Es wird teilweise schon hier im Video beschrieben: http://de.youtube.com/watch?v=eA1Rh8wllvA
    man muss genau drauf achten wie er den gesamten Beutel mit den Sachen dreht und wie sich dabei die Lage der karten verändert. Mal sind sie hinterm Umschlag, mal davor und völlig verkehrt herm --> Super unlogisch

    Schau dir hier nochma die Szene genau an, zwischen den Zeiten 6:11 und 6:25
    http://de.youtube.com/watch?v=Agjk4PNxZuo

    AntwortenLöschen
  7. danke dir anonym, hab das Video oben gepostet

    AntwortenLöschen
  8. Bei Alexander würde ich behaupten, dass das eine simple Hypnose war. Er hat ihr immer mit einer ruhigen Stimme gesagt, was passieren soll, hat dann mehrmals geschnippst und voila, hat das Wasser auf einmal in ihrem Kopf einen Geschmack angenommen. Allerdings hat mich gewundert, dass er die Speisen voraus sagen konnte. Ich tippe darauf, dass das ihre Lieblingsgerichte waren und er die vorher in Erfahrung gebracht hat. Wer errät sonst Stopfleber, wenn er das nicht gerne und häufig ist?!

    AntwortenLöschen
  9. alexanders trick war sicher der interessanteste. eventuell war es wirklich hynpose vielleicht in verbindung mit dem berüchtigten unterwasserkopfhörer. eventuell hat er auch pulver ins wasser gestreut als er vor ihr rumgeschnippt hat. absprache würde ich zumindest nicht annehmen.

    AntwortenLöschen
  10. (zu Farid, Casino)
    Hallo,

    die Sache mit dem offenen Umschlag ist mir auch schon aufgefallen. Mich hat nur ständig diese Klammer beschätigt. Zuerst dachte ich sie diene dafür den (richtigen) Beutel offen zu halten damit die Untensilien garantiert nur im (Zwischen-)Beutel landen. Erst später wurde mir klar, dass wenn der große Umschlag unten offen ist der darin enthaltene kleine Umschlag (mit dem Brief) ja unten herausfallen würde.

    AntwortenLöschen
  11. Einzig den Casino-Chip steckt C. M. Herbst selbst in dem Umschlag. Farid muss also WISSEN welchen er ziehen wird. Das geht IMHO einfach dadurch, dass ausschließlich Chips von nur einem einzigen Casino im Glas enthalten sind (in verschiedenen Farben). Die anderen genannten Casinos hat er nicht wirklich vorgelesen sondern aufgesagt!

    AntwortenLöschen
  12. Zu Vincent - hatte er nicht so ein komisches Metallding am Finger womit er auf die Kerze gezeigt hat? Vielleicht pustet das Ding ja CO2 oder so auf die Flamme damit sie ausgeht. Bleibt nur die frage woher er weiß, bei welcher Kerze der Umschlag mit dem Tod ist.

    Und woher wusste Farid von dem Autogramm?

    AntwortenLöschen
  13. woher vincent wusste welche karte das autogramm hat halte ich für sehr sehr simpel, die todeskarte hat schlicht und einfach metall drin oder ähnliches und es ist wieder ein magnettisch gewesen wie letztes mal. wie immer ein sehr billiger trick von vincent, dass der weitergewählt wurde und alexander nicht ist purer hohn.

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin Mentalist und möchte nur kurz anmerken, dass die Dinge die ich lese, reine Spekulationen sind und zum Teil völliger Schwachsinn.
    Da werden Kunststücke von Händlern mit Kunststücken verglichen, welche einen völlig anderen technischen Hintergrund haben etc.
    Im Übrigen frage ich mich, wie arm und profilierungssüchtig muss man eigentlich sein, um krampfhaft versuchen zu wollen, Erklärungen für Kunststücke finden zu wollen?
    Wenn einem nichts gescheites einfällt, greift man eben zu Strohhälmen, die nichts mit den Dingen zu tun hat. Es leben die Neurotiker.

    AntwortenLöschen
  15. zum mentalen Essen. Ist Cremme Bre... (ach was weiss ich wie man das schreibt)nicht eine Süßspeise. Passt nicht zur Stopfleber. Kann sein das Sie das was falsch verstanden hat. Statt "Gans" Creme Bre..
    Dan wäre es evtl doch abgesprochen(Halt diletantisch). oder über Unterwasserkopfhörer eingesagt.
    Ich finds jedenfalls komisch.

    AntwortenLöschen
  16. Ach. Zum Mentalisten "anonym" vom 14. Februar 2008 08:21 möchte ich anmerken.
    A: Was machst du dann auf der Seite.
    B: Erklärt mir doch jemand was man unter Mentalist versteht.
    C: Wäre de show nicht unter der "Überschrift" 'übersinnlich' produziert worden, würde sich der Großteil mit schönen Tricks unterhalten lassen. Einzig und allein die Verarsche der sowieso schon anfälligene Gesellschaft(Astrologie,Esoterik...) stößt auf und schreit nach Aufklärung.

    AntwortenLöschen
  17. WENN denn diese Leute solche "Fähigkeiten" haben Gedanken zu lesen (bevor sie überhaupt gedacht wurden!! wahahaha) dann würden Sie doch nicht im Fernsehen auftreten sondern sie zu Ihrem Vorteil einsetzten und es nie jemandem verraten. Das würde ich zumindest so tun =]
    Und das würde ja im Prinzip auch bedeuten, dass der Typ von uns allen IMMER permanent die Gedanken lesen könnte..
    Ach und an den Mentalistenverfechter: Ich verstehe deinen Standpunkt, denn es gibt echt viel unerklärliches zwischen Himmel und Erde, doch zu heutigen Zeiten wo die Leute durchs Fernsehen so verblendet werden find ich es gut, das jemand etwas die Augen öffnet.

    AntwortenLöschen
  18. Genau, mein Kumpel sagte neulich zu mir: "Hast du gesehn, der eine hat seinen Körper verlassen!" und der glaubt das auch noch wirklich. Der erzählt das nun jedem... Dabei ist es nunmal einfach falsch ich finds echt peinlich am Ende war es nur ein Golfball.. Na und werden manche sagen, lass doch die das glauben was die glauben wollen. Nein eben nicht!!! Fernsehen hat eigentlich eine ziemlich hohe Verantwortung. Doch da gibts einfach keine. Ich find diese Sendung geht etwas zu weit, also Mentalist willst du mir jetzt hier nicht erzählen, dass man auf keinen Fall merkt, dass diese Sendung so kommerziell ist, dass auch jede Art von Magie verloren geht.
    Gerade Du als Mentalist müsstest diese Sendung hassen ;]

    AntwortenLöschen
  19. creme brulée:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cr%C3%A8me_br%C3%BBl%C3%A9e

    ist eine Süßspeise, stimmt! Gänsestopfleber ist eigentlich was anderes..

    AntwortenLöschen
  20. Ich fand Vincent Ravens "Treick" einfach nur genial...

    Den hat er jawohl voll verrissen. An der einen Stelle labert er doch irgendwas von ich hab keine Zeit. ich glaub die Vorführung wurde zu früh abgebrochen. Denn um die Kerze kleiner zu machen und den Umschlag runterzuschubsen hät er bestimmt nich son Aufstand machen müssen...

    Oder es ging darum, dass er durch seine mentalen Fähigkeiten seinen Adler zum kacken bringen wollte. Sieht man urst geil ganz am Ende von dem Video hier ;)

    http://de.youtube.com/watch?v=LKdwXcgYoYo

    AntwortenLöschen
  21. Na klar Adler, der verkleidet sich nur als Rabe^^

    Ne also meine Frage ist, ob jemand weiß, ob es Pulver gibt, die man in das Wasser hineinschmeißen könnte, ohne das sich die Farbe ändert und man müsste diesen Geschmak ja dann wieder neutralisieren. Es könnte ja sein, dass es eine kombination von Pulver und Informationen aus dem Internet ist ( also der Mentalist schaut ihm Internet, was die Promis gerne essen und verändert so das Wasser, dass es so schmekt).
    Ich habe auch daran gedacht, dass es Pulver sind könnte, kenne aber keins, dass so etwas bewirken würde. Vielleicht knn er das Pulver auch dirkt auf den Löfel werfen, sodass nur das Waffer beim Löffel seinen Geschmack verändert.

    AntwortenLöschen
  22. zu alex:
    was ist mit gerüchen? wie dem auch sei, war der tollste trick... ich steh auf das magierzeug - oh verzeihung "mentalist" (blablabla)

    AntwortenLöschen
  23. ich hab eine frage
    was wollte vincent raven eigentlich darstellen?

    AntwortenLöschen
  24. Zum Dinner:
    Alexander ass Schokimoussee. Dies muss irgendwann einmal produziert worden sein. Deshalb gehe ich davon aus, dass das Menue vorgegeben war.

    Dabei sehe ich zwei Moeglichkeiten: a) Absprache
    b) dem Promi wurde das Menue "suggeriert".

    Aus Freundlichkeit und um nicht alles in Frage zu stellen, gehe ich mal von b) aus. Wenn ich mich richtig erinnere, hat der Promi immer nur einen Loeffel von der Kostbarkeit gehabt und nicht nachgenommen. (Komisch oder? Ich haette amazed und neugierig weiter zugeschlagen). Ausserdem schien es (nach dem Gesichtsausdruck) zu Dauern, bis sich die Geschmaecker entfaltet haben, deshalb koennte ich mir vorstellen, dass etwas auf dem Loeffel war, oder die Loeffel ausgetauscht wurden.

    Habe leider keine Aufzeichnung der Folge, deshalb kann ich es nicht selber nachschauen, aber ich koennte mir vorstellen, dass dort der Trick liegt.

    Anyway, ist das erste Mal, dass ich sowas mache (und das ueberhaupt gesehen hab), also sorry, wenn ich Muell red.

    Cheers,

    Eva

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Eva, leider sieht man nicht das Alex. den Löffel wechseld, deswegen denke ich wie viele das es einfach eine absprache war.

    AntwortenLöschen
  26. Zu Alexander:
    Crème brûlée kann in Verbindung mit Gänsestopfleber hergestellt werden. http://www.chefkoch.de/rezepte/124841053526868/Cr-me-brul-e-von-der-Entenstopfleber.html

    AntwortenLöschen
  27. hallo erstmal!
    also ich fand den trick von alexander AKA sturmfrisur;D sehr gut!aber nach mehrmaligen sehen,hab ich vllt. gedacht,dass der teller manipuliert ist!irgendwie ein schlauch daran befestigt ist oder so^^!sie soll doch immer ihre augen schliessen,und dass in dem moment!das wasser abgesaugt wird und geschmackswasser reingepump wird!un danach nochmal ausgetauscht in dem moment wo sie auf das schild mit der lösung schaut!!oder das so ein pulver in dem mom. reingestreut wird,un danach ein andres pulver wieder zur neutraliesation!anders kann ich mir es nicht erklären^^ ich weiss kompliziert geschrieben!
    danke leute !

    AntwortenLöschen
  28. Alexander:
    Man sieht nichts am Teller oder sonst irgendwelche veränderungen, daher muss der Trick irgendwie "vorinstalliert" gewesen sein. Ausserdem ist es sicher so, dass das Menu vorherbestimmt ist, da Alexander bloss aufschreibt, was er will, dass sie es schmeckt.
    Da die Zunge nur 4 verschiedene Geschmacksrichtungen erkennen kann und der Rest mit der Nase unterschieden wird, könnt ich mir vorstellen, dass die Geschmacksrichtungen als Geruch zu ihr gelangten. Möglicherweise von unten vom Teller oder vielleicht sogar vom Mikro... Es sind ja Gerüche, die sich unterscheiden lassen sollten.
    Auf jeden Fall wird der löffel nicht ausgewechselt oder so.

    AntwortenLöschen
  29. Absprache kann ich mir einfach nicht vorstellen. Tricksen anstelle von mentalen Faehigkeiten ist das eine, aber Absprachen? *kopfschuettel* nein...

    Abpumpen glaube ich nicht. Das dauert einfach zu lange, und ich weiss nicht, ob man den "Geschmack" schnell genug los wird.

    Was aber sicher fuer eine Absprache oder zumindest ein Briefing spricht, ist die Gaenseleberwasauchimmer. Solche Nahrungsmittel sind nicht so haeufig, und den Geschmack richtig zuordnen koennen auch nicht alle.

    Hmm. *shuts up* *thinks*

    Eva

    AntwortenLöschen
  30. zu alexander: ich habe 2 vermutungen (haben beide mit seiner tafel zu tun)
    1. es ist eine art grafiktablett und der promi sieht i-wo auf dem tisch was er aufgeschrieben hat (er schreibt und erst danach sagt sie es)
    2. kurz nachdem er es aufgeschrieben hat, könnte sie einen blick drauf werfen (während er das "tablett" bewegt) und sie somit sieht was darauf steht. anders kann ich es mir nicht erklären, ausser vllt hypnose.

    AntwortenLöschen
  31. Meiner Meinung nach ist "Das Rendevouz" und "mentales Essen" deshalb nicht erklärbar, weil dies keine Tricks sind. Die sind nicht erklärbar mit irgenwelchen physikalischen/chemischen/mechanischen/.... -Vorgängen.

    Es ist einfach nur abgesprochen mit dieser komischen Schauspielerin.

    Ok, mal abgesehen von diesem Zimmerschlüsselnummer erraten beim Rendevouz. Auf irgendeiner Magic-Untensilienseite kann man das kaufen.

    Insgesamt ist die Show ja schön anzusehen, aber wie die es rüberbringen stört mich irgenwie.

    Mental/Geistige Fäigkeiten, Übermenschen, Seelenverwndschaft,..
    Und Pro 7 will das den Menschen verkaufen. Da kommt man sich ja verarscht vor.

    AntwortenLöschen
  32. Ich kann mir auch nur vorstellen das, dass abgesproche war. Versucht mal mit Verbunden Augen simple Nahrunsmittel zu eraten. Ist gar nicht so leicht. Man muss schon "Profi" sein um Geschmack ohne das Nahrumgsmittel zu sehen zu bennenen. Ausser es handelt sich um simple einfache Geschmäker wie einen Apfel oder eine Orange. Die genaue bezeichnung der Gericht lässt mich vermuten das es Entweder Hypnose oder angesprochen ist. Ich tendierte aufgrund des "Mentalisten" zu zweiteren.

    AntwortenLöschen
  33. zu Alexander) Die Frage die sich stellt ist: Wieviel traut man dem Mann zu. Tatsache ist, was Alexander gemacht hat, ist für echte Meister der Show-Hypnose und Suggestionsbranche ein Kinderspiel (siehe Derren Brown - auf youtube gibts auch einige Videos - dem Mann ist eigentlich so gut wie nichts mehr unmöglich). Alles was dafür notwendig ist, sind ein paar Minuten Sprechzeit VOR der Show mit dem Promi um eine Hypnose durchzuführen, in der all die Speisen programmiert werden. Seine Berührungen an der Schulter am Anfang und das Schnipsen mit der Aufforderung "Jetzt" sprechen dafür, dass die Person zuvor hypnotisiert wurde und der Inhalt mit diesen programmierten Gesten bewusst gemacht werden soll. Ich selbst schaffe es zB. den Leuten Zahlen (nur einstellige) und Tiere zu suggerieren (ohne Hypnose, kann ich leider noch nicht), von denen sie dann glauben, sie aus freien Willen gewählt zu haben.

    AntwortenLöschen
  34. das, was man richt, schmeckt man auch!
    also hat er sicher in der tasche vielleicht sowas wie eine kapsel die er ihr "unter die nase" hält

    AntwortenLöschen
  35. Zu dem Trick von Alexander:

    Also ich denke auch das es etwas mit dem Geruchsinn zu tun hat.Es gibt ja auch Kinos heutzutage die mit soetwas arbeiten.Es muss ja nicht unbedingt sein das der Geruch von Teller stammt sondern vom Mentalisten selbst.Der weicht Ihr ja nicht von der Seite die ganze Zeit über.Der rennt ständig um die rum.Oder eine andere Theorie.Man sieht am anfang den Tisch in voller größe.Die haben 4 runde große Füsse aus Glas oder änlichem Material.Vielleicht sind die Düfte da drin gespeichert und werden nach und nach abgegeben.Aufgrund der Tatsache das der Teller noch einen Unterteller hat kann man vielleicht den unteren Teller Präparieren ohne das man etwas davon sieht,eventuell durch schläuche oder so.Da Geruch sich ja sehr schnell verbreitet denke ich ist es nicht sehr schwer den durch oder seitlich des teller entweichen zu lassen.Soweit ich weis wird der Teller auch niemals verschoben oder berührt.Als er zu dem Promi sagt ,wenn du an Tomatensuppe denkst wirst du den Geschmack ganz deutlich wahrnehmen.Ich denke sie kann den Geschmack deswegen schmecken weil sie es richt.Wer einmal bei Ommi die Tür reinkam und Knödel mit einem Braten gerochen hat weis was ich meine.In der Schlussszene hab ich etwas nicht genau verstanden. Als der Mantalist das Eis ist und sie sagen soll was sie gerade schmeckt sagt der Prommi,ICH ESSE MEIN muse schoko dings oder sagt sie nur ,ICH ESEE MUSE DINGSDA.Denn wenn sie sagte mein,dann ist auch klar das der Mentalist weis was sie gerne isst.Nun das ist natülich nur eine Theorie.Aber deshalb sind wir ja auch da.

    Frank

    AntwortenLöschen
  36. Perfektes Dinner!

    Stopfleber wa ! Arme Gänse die innerhalb von wenigen Sek. 2Kg Maisbrei gestopft bekommen!
    LECKER!
    Aber wenigstens verharmlost grausamste Tiermisshandlung/Morde
    grausame Tierhaltung/Morde für McComerz
    aber was solls denn du Ich glaube schon an Hypno und so - Vielleicht kann man Ja doch aus Wasser Wein machen (und umgekehrt!)
    Vielleicht belügen die auch einfach oder betrügn im Namen der Quoten! MFG Tobias

    AntwortenLöschen
  37. darwin23 hat gesagt...

    zum mentalen Essen. Ist Cremme Bre... (ach was weiss ich wie man das schreibt)nicht eine Süßspeise. Passt nicht zur Stopfleber. Kann sein das Sie das was falsch verstanden hat. Statt "Gans" Creme Bre..
    Dan wäre es evtl doch abgesprochen(Halt diletantisch). oder über Unterwasserkopfhörer eingesagt.
    Ich finds jedenfalls komisch.

    14. Februar 2008 11:41

    Genau dort gehen meine Überlegungen auch hin. Am Anfang drückt er für sechs Sekunden seinen Kopf gegen ihren, allerdings nicht Haut an Haut bzw. Stirn an Stirn sondern seinen Haaransatz an ihre Stirn.

    Somit macht der Illusionist möglicherweise von seinem Markenzeichen praktischen Gebrauch, denn der oben erwähnte Unterwasserkopfhörer ist wahrscheinlich in seiner Frisur versteckt. Auf der Aufnahme, die Andrea Sawatzki zu jenem Zeitpunkt hört, wird das Menü aufgesagt. Leider versteht sie die Information zur Vorspeise nicht richtig und sagt daher nur halb korrekt: "Crème Brûlée von der Stopfleber", was völlig unsinnig ist, denn Crème Brûlée ist ein süßer Nachtisch, welcher mit (Gänse-)Stopfleber nichts zu tun hat. Die beiden nächsten Speisen wurden von ihr richtig verstanden und wiedergegeben.

    Dass der Trick über Akustik funktioniert behaupte ich deshalb, weil ihre Antworten zu präzise sind, als dass sie auf konkreten Geschmacks oder Geruchssinn begründet werden könnten. Wer kann schon exakt zwischen Rinderfilet, Rumpsteak, Roastbeef oder sonstigen gebratenen oder gegrillten Fleischlappen unterscheiden, wenn er das was er ißt nicht sieht. Olfaktorisch ist gebratenes Fleisch für Laien kaum unterscheidbar. Zudem haben kalte Speisen wie Mousse au Chocolat meistens keinen ausgeprägten Geruch, den man zweifelsfrei mit ihnen assoziieren würde.

    Absprachen oder Hypnose schließe ich aufgrund des Crème Brûlée-Fehlers ebenfalls aus, denn dafür ist die Antwort einfach zu abwegig. Wenn sie sich nicht genau an Gänsestopfleber hätte erinnern können, würde sie etwas wie Gänseleberpastete oder ähnliches gesagt haben, aber nicht etwas so absurdes. Den Begriff "Gans" würde sie aufgrund seiner hohen Plastizität weniger wahrscheinlich vergessen haben als die Stopfleber.

    Daher nehme ich auch an, dass sich das Publikum zum einen deswegen gegen Alexander Hartmann entschieden hat, weil es nach diesem sehr merkwürdigen Patzer offenbar den Braten (aufgepasst->) gehört hat. Zum anderen hat sich Alexander Hartmann "rein menschlich" disqualifiziert. Uri Geller bot in der Sendung zuvor an einer karitativen Einrichtung eine hohe Geldsumme zu spenden wenn sich Hartmann die Haare abschneiden ließe. Da Hartmann aber für diesen Trick (womöglich auch für kommende Tricks) seine Frisur unbedingt benötigte konnte er nicht darauf eingehen. Aus dieser Zwickmühle heraus hat er sich leider auf ganzer Linie falsch entschieden und verloren...

    AntwortenLöschen
  38. "Vincent Ravens Trick mit Joe"

    Joe ist eine Moderatorin, keine richtige Prominete eher B-Prominent die nicht all zu schwer zu bestechen sein sollte..

    AntwortenLöschen
  39. zu alexander hartmanns perfektem Dinner.Entweder hat er es ihr zugeflüstert u sie hat es nachgesprochen oder es war mit den Unterwasserkopfhörern.

    AntwortenLöschen
  40. Nochmal zu den Geschmacks-Experiment. Wer schon mal mit so genannten "Promis" zu tun hatte, weiß, dass sie sehr hohe Ansprüche an das Catering haben (selbst lokale Cover-Bands stellen solche Ansprüche, wenn wir die zu einem Konzert da haben. Genau dies zum Essen, Cola nur von P..., Zigarettten nur von G... usw.).
    Also: Mr. Sturmfrisur braucht nur die Hotels und Cateringfirmen abzuklappern um herauszufinden, was Rotkäppchen gerne ist.

    AntwortenLöschen
  41. Schaut euch das Video mal genau an...bei ca 1.50 min und folgend erklärt er ihr, sie solle nochma tief "durchatmen", greift dabei in seine andere Hand und wuselt dann in ihrer Nasengegend rum ...kurz darauf proviert sie ihr Wasser ...Ich tippe also auf Gerüche, weil wie auch schon jemand sagte, kann die Zunge nur 4 verschiedene Sorten Geschmack unterscheiden ...Sowas wie Gänsestopfleber muss gerochen werden nebenbei um es zu erkennen!

    AntwortenLöschen